Sonntag, 10. Februar 2019

Scholastika

Scholastika, Sakristei des Stiftes St. Paul im Lavanttal (Kärnten),

Über Scholastika haben wir Nachrichten nur durch den Bericht des Papstes Gregor d. Gr. Scholastika war eine Schwester des hl. Benedikt und wohnte als gottgeweihte Jungfrau nicht weit vom Kloster Monte Cassino. Einmal im Jahr besuchte sie ihren Bruder zu einem geistlichen Gespräch. Das Letzte dieser Gespräche ist bemerkenswert, dass es bis in die Nacht hinein verlängert wurde; Scholastika hat den Bruder dazu gezwungen, indem sie durch ihr Gebet ein plötzliches Gewitter bewirkte, das ein Verlassen des Hauses unmöglich machte. Scholastika „war mächtiger, weil sie die größere Liebe hatte“, sagt Gregor. Drei Tage später sah Benedikt die Seele seiner Schwester in Gestalt einer Taube zum Himmel aufsteigen. Ihren Leib ließ er in dem Grab beisetzen, das für ihn selbst bestimmt war.
(vgl. Erzabtei Beuron)

Am Geburtsort der hl. Scholastika in Norcia

Am Grab der hl. Scholastika in Montecassino


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...