Mittwoch, 3. Dezember 2014

Die Armreliquie des hl. Franz Xaver

Armreliquie des hl. Franz Xaver, Il Gesu, Rom

Auf der Insel Shangchuan vor Südchina erkrankte Franz Xaver an Fieber. Er starb am Samstag, den 3. Dezember 1652.

"Antonio (der chinesische Dolmetscher) und die Schiffsbesatzung begruben ihn am Vorgebirge der Bucht auf halber Höhe, weit entfernt von den Hütten der Portugiesen. Wie in China üblich, bestatteten sie Franz Xaver in einem Holzsarg; zur Beschleunigung der Verwesung, damit sie später leichter die Gebeine nach Goa bringen könnten, legten sie Säcke mit Kalk in den Sarg. Auf das Grab legte Antonio Steine. So blieb das Grab den Winter über. Doch Antonio wollte nicht, dass Franz Xaver so allein auf Shangchuan zurückbliebe, deshalb kehrte die "Santa Cruz" auf ihrem Rückweg nach Malakka zurück nach Shangchuan. Bei Öffnung des Grabes stellte sich zu aller Erstaunen heraus, dass die Leiche trotz des Kalks unversehrt und unverwest war. Franz Xaver wurde im Sarg auf das Schiff gebracht, das am 22. März 1553 in Malakka anlegte. Die Stadt empfing den toten Franz Xaver mit großem Pomp, und der Leichnam wurde in der Kirche vom 23. März bis zum 15. August aufgebahrt.
Im Dezember 1553 wurde der Leib Xavers auf einem portugiesischen Schiff nach Goa gebracht. Am 16. März wurde der Leichnam feierlich zum Pauls-Kolleg am Stadtrand getragen. Der Leib wurde zunächst in ein Grabmal an der Seite des Altars gelegt, dann 1582 in der Kapelle der Novizen beigesetzt. 1605 wurde der Leichnam in der größeren Kapelle des Kollegs bestattet, endlich in der Kirche Bom Jesus, wo er heute noch liegt. Schon sehr bald waren auch verschiedene Körperteile als Reliquien entfernt worden, so etwa der kleine Zeh des rechten Fußes, Haare und der rechte Arm; der Unterarm wurde 1615 nach Rom gebracht, wo er in Il Gesu liegt."

(Claudia von Collani, Franz Xavers Grab auf Shangchuan, in: Haub, Oswald, Franz Xaver, Patron der Missionen,128f)
Nicht der Heilige in Person natürlich, der 1552 gestorben und in Goa begraben ist, sondern seine Armreliquie, die seit 1614 in der Kirche »Il Gesù« in Rom aufbewahrt wird. - See more at: http://www.osservatoreromano.va/de/news/franz-xaver-halt-seine-hand-und-seinen-arm-uber-au#sthash.s2iDkx2y.dpufs, H


Taufe einer indischen Prinzessin, Il Gesu, Rom

Über ein halbes Jahrhundert nach dem Tod des Heiligen hat P. General Aquaviva den rechten Arm des Heiligen, mit dem er unzählige Menschen getauft, gesegnet und geheilt hat, vom Leib abtrennen und nach Rom bringen lassen.

"Nachdem der Arm abgenommen war, floß das Blut reichlich, und die gegenwärtigen Patres benetzten damit mehrere Tücher, die Philipp IV., König von Spanien, übersandt wurde. Man füllte damit auch ein Fläschchen, das man nach Rom schickte.
In den Jahren 1744, 1782, 1859 und 1860 wurde der Sarg jedesmal geöffnet, der heilige Leichnam von den geistlichen und weltlichen Behörden untersucht und anerkannt und dann zur Verehrung ausgestellt. Immer war er ohne die geringste Spur von Verwesung, nur seit der Abnahme des Armes ist das Fleisch aus- und an die Gebeine angetrocknet. Allein seine Züge bleiben erkennbar."

(Nikolaus Greff SJ, Franz Xaver, Der Patron der katholischen Mission, 1905, neu aufgelegt 2005, 99f)

 
Ewiger Gott, du Schöpfer aller Dinge, blicke auf die Seelen der Ungläubigen.
Du hast sie erschaffen und nach Deinem Bild und Gleichnis gestaltet.
Denke daran, daß Jesus, Dein Sohn, für ihr Heil den bittersten Tod erlitten hat.
Laß nicht länger zu, daß Dein Sohn von den Ungläubigen verachtet wird.
Laß Dich zur Milde stimmen durch die Gebete der Heiligen und die Bitten der Kirche,
der Braut Deines heiligen Sohnes.
Denke an Dein Erbarmen, und achte nicht mehr auf ihren Götzendienst und Unglauben.
Gib, daß auch sie endlich erkennen unseren Herrn Jesus Christus, den Du gesandt hast.
Er ist unser Heil, unser Leben und unsere Auferstehung. 
Ihm sei Ehre in alle Ewigkeit. Amen.
(Gebet des hl. Franz Xaver, Greff, 107)

Nicht der Heilige in Person natürlich, der 1552 gestorben und in Goa begraben ist, sondern seine Armreliquie, die seit 1614 in der Kirche »Il Gesù« in Rom aufbewahrt wird. - See more at: http://www.osservatoreromano.va/de/news/franz-xaver-halt-seine-hand-und-seinen-arm-uber-au#sthash.s2iDkx2y.dpuf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...