Samstag, 2. April 2016

Franz von Paola

Kreuzweg Heiligenkreuz, Franz von Paola

Franz von Paola, Einsiedler. Franz wurde 1436 zu Paola in Kalabrien geboren. Er ließ sich nach zweijährigem Aufenthalt bei den Franziskanern von Paola als Einsiedler nieder und lebte in strengster Askese. Das zog schon bald Männer an, die es ihm gleichtun wollten. Für diese Gleichgesinnten gründete er den Orden der Eremiten des hl. Franz von Assisi, auch „Minimi“ oder „Paulaner“ genannt. 1474 erhielt Franz die päpstliche Bestätigung für seinen Orden, der sich schnell ausbreitete. Franz von Paola starb am 2. April 1507, einem Karfreitag, zu Plessis-les-Tours, wo seine Gebeine bis zu den Hugenottenkriegen im 16. Jahrhundert ruhten. Er wird dargestellt im Kapuzenhabit, auf der Brust das Wort „Christus“, mit Totenkopf und Geißel.
(Martyrologium Sancrucense)

Jedem, der zum Kreuze Christi geschworen hat, ziemt, all sein Tun und Lassen auf ein dreifaches Ziel zu richten:
Erstens, daß er die Ehre Gottes zur Absicht habe;
zweitens, daß er alles aus Begierde nach seiner eigenen Seligkeit unternehme und
drittens auch das Heil seines Nächsten suche.
(Franz von Paola, in: Gefolge des Lammes, Bd. 2, 15)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...