Mittwoch, 5. April 2017

Die Vinzenz-Ferrer-Kapelle in der Wiener Dominikanerkirche

südliche Langhauswand der Dominikanerkirche Wien, links Querschiffkapelle des hl. Dominikus
(Anbetung der heiligsten Dreifaltigkeit durch Dominikus)

Langhauskapellen, rechts: Hl. Mutter Anna, Mitte: Vinzenz-Ferrer-Kapelle, links: Katharina v. Alexandrien


Vinzenz Ferrer Kapelle, Dominikanerkirche Wien

Die Vinzenz-Ferrer-Kapelle ist eine Stiftung des Malers Francois Roettiers. Die einheitliche Ausstattung in rötlichem und vergoldetem Stuckmarmor geht auf seinen Entwurf zurück.
(...) Das Altarbild (signiert 1726) ist von Roettiers selbst gemalt und stellt den Heiligen bei einer Totenerweckung dar.

Vinzenz Ferrer bei einer Totenerweckung, Dominikanerkirche, Wien

Die Engelfiguren mit Posaune sowie die Stuckembleme weisen auf die Sendung des großen spätmittelalterlichen Bußpredigers Ferrer hin.








Das qualitätsvolle Predellabild in goldgefasstem Rahmen mit einer Dornenkrönung ist wohl der Rest des Altarblattes der Vorgängerkapelle (Krönungskapelle).
(Text aus dem Kirchenführer)

Dornenkrönung, Dominikanerkirche Wien

Von hoher Qualität und dem Umkreis Johann Bendls zuzurechnen sind die 1840 bronzierten Holzfiguren von Hieronymus und Maria Magdalena (nach 1760).



Hieronymus, Dominikanerkirche, Wien

Maria Magdalena, Dominikanerkirche, Wien


Hochaltarbild von Leopold Kuppelwieser, Einsetzung und Feier des Rosenkranzfestes durch Papst Pius V

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...