Montag, 3. April 2017

Der Kalvarienberg in Wien-Hernals - Jesus büßt die Hauptsünde der Trägheit (4)


2094    Man kann auf verschiedene Weise gegen die Liebe zu Gott sündigen. Gleichgültigkeit versäumt es oder weigert sich, an die Liebe Gottes zu denken; sie verkennt deren zuvorkommendes Wesen und leugnet ihre Kraft. Undankbarkeit unterläßt es oder weigert sich, die Liebe Gottes dankbar anzuerkennen und in Gegenliebe zu erwidern. Lauheit zögert oder unterläßt, die göttliche Liebe zu erwidern; in ihr kann die Weigerung liegen, sich dieser Liebe auszuliefern.
Überdruß an geistlichen Dingen [acedia] oder geistige Trägheit kann so weit gehen, daß man die von Gott kommende Freude verschmäht und das göttliche Gut verabscheut. Haß gegen Gott entspringt dem Stolz. Er widersetzt sich der Liebe Gottes, dessen Güte er leugnet und den er vorgeblich deswegen verwünscht, weil Gott die Sünden verbietet und Strafen verhängt (Vgl. dazu auch 2733, 2303).


2128 Im Agnostizismus kann zuweilen ein gewisses Suchen nach Gott liegen; er kann aber auch auf Gleichgültigkeit beruhen, auf einer Flucht vor der letzten Daseinsfrage und einer Trägheit des Gewissens. Allzuoft kommt der Agnostizismus dem praktischen Atheismus gleich (Vgl. dazu auch 1036).
(Katechismus der katholischen Kirche, KKK)

Symbol für die Trägheit: der faule Esel legt sich nieder







Es ist auch hilfreich, folgende Gebete oft zu beten, falls man vom Laster der Trägheit gequält wird:

Rosenkranzgebet des Hl. Nikodemus, gegen das Laster der Trägheit:
O mein Herr Jesus! Ich komme aus eigener Kraft gegen das Laster der Trägheit nicht an;
hilf mir, dem Sünder (der Sünderin)! (mind. 33 x)

Gebet gegen das Laster der Trägheit:
Gott, mein Vater, erlöse mich von der geistlichen Lustlosigkeit.
Herr Jesus Christus, du Sohn Gottes, erbarme dich über mich Sünder(in).
Vergib mir und hilf mir meine unnütze Trauer aufzugeben. Jesus, hilf mir! Ich bin schwach.
Vergib mir meine Sünden. Erlöse mich von den Dämonen der Trägheit und der Trauer.
Ich leide, denn ich lebte ohne dich. Vergib mir! Komm, Herr Jesus!
Erlöse mich von dem Bösen. Herr, rette mich sündigen Menschen. Amen. (3 x)

Bitte um göttliche Hilfe, zur Überwindung der Trägheit:
Gott, mein Vater, ich habe mich versündigt. Bitte erbarme dich meiner.
Ich habe der Trägheit Raum gegeben.
In mir ist Überdruss am geistlichen Leben und spirituelle Lustlosigkeit.
Bitte hilf mir. Ich vergaß dich. Ich betete zu wenig. Es reut mich.
Ich habe mich versündigt. Vergib mir. Befreie mich. Erlöse mich von dem Bösen. Amen.
Komm Herr Jesus!
(russisch orthodoxe Gebete)

Kalvarienberg Wien-Hernals, Jesus büßt die Hauptsünde der Trägheit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...