Freitag, 16. August 2013

Stephan von Ungarn



Stephan von Ungarn  wurde um 969 als Sohn des Arpadenfürsten Geisa geboren, von dem das bezeichnende Wort überliefert ist: „Ich bin reich genug, um den Göttern zu opfern und zugleich dem christlichen Gott zu dienen.“ Die Begegnung mit dem hl. Adalbert von Prag, von dem er vermutlich gefirmt wurde, machte auf Stephan einen tiefen Eindruck. Er heiratete 995 Gisela, die Schwester Kaiser Heinrichs II., und regierte von 997 an in Ungarn als Nachfolger seines Vaters. Zu seiner Krönung im Jahr 1000 sandte Papst Silvester II. die heute noch vorhandene und nach diesem König benannte Stephanskrone. Stephan war ein vorbildlicher christlicher Herrscher. Er befreite in seinem Land Sklaven, schuf eine kirchliche Organisation, stiftete Kirchen und Schulen. Er starb am 15. August 1038, ohne jedoch sein Werk, die Christianisierung Ungarns, gesichert zu sehen. Er wurde neben seinem Sohn, dem hl. Emmerich, in Stuhlweißenburg begraben. (Quelle)

König Stephan von Ungarn, Deckenfresko, Frauenkirchen



Allmächtiger Gott,
du hast den heiligen König Stephan berufen,
das ungarische Volk zum christlichen Glauben zu führen.
Lass uns erfahren, dass er seinem Volk und uns allen
vom Himmel her ein mächtiger Helfer ist.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.
(Tagesgebet)

1 Kommentar:

  1. Hl. Stephan - Ungarn und das (ehemals) christliche Europa - ein hochaktuelles Thema!
    Danke für diesen Beitrag!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...