Montag, 12. August 2013

Johanna Franziska von Chantal als Gattin und Mutter

Fortsetzung von hier!

In der oberen Szene des Glasfensters betet Frau von Chantal für ihren Gatten Christophe, der 1601 auf der Jagd versehentlich von seinem Cousin tödlich verletzt wurde.

Darunter: Die junge Witwe lebt von 1603-1610 im Schloß ihres Schwiegervaters. In ihrer besonderen Hinwendung zu den Armen und Kranken wird sie "unsere gute Dame von Monthelon" genannt. Sie pflegt in dieser Zeit ein tiefes geistliches Leben.




Johanna Franziska von Chantal lebt als Ehefrau, Mutter und Schlossherrin mit ihrem Gatten und den vier Kindern in Bourbilly. Zwei ihrer Kinder starben bei der Geburt.

Gebet der hl. Johanna Franziska am Sterbebett ihres Mannes:
Prenez tout ce que j´ai au monde, Seigneur, mais laissez-moi mon cher mari! - Herr, nimm alles, was ich auf der Welt habe, aber lasse mir meinen lieben Gatten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...