Donnerstag, 8. August 2013

Bologna - Besuch beim hl. Dominikus (1)

Schmale Gassen und malerische Arkaden bieten dem Besucher ein zauberhaftes Ambiente. Unter dem Schutz der Bogengänge kann man bei jedem Wetter Bologna erkunden.






Kathedrale S. Pietro



In der Kathedrale darf man nicht fotografieren, aber ich stehe knapp außerhalb  :-)

Zentrum von Bologna: Der Piazza del Nettuno mit einem Brunnen aus dem 16. Jahrhundert, dahinter der Piazza Maggiore mit der größten Kirche der Stadt (die fünftgrößte der Welt), S. Petronio. Der hl. Petronius ist der Schutzpatron der Stadt.

Divus Petronius, protector et pater
rechts die eingerüstete Kirche St. Petronio

Als Wahrzeichen der Stadt gelten die beiden schiefen Türme, die sich zueinander neigen. (besser hier zu sehen: Soo schief!).
Im Mittelalter sollen es bis zu 180 Türme gewesen sein, die als Wohntürme auch der Verteidigung dienten.



Der hl. Petronius zwischen den beiden Türmen


Im Schatten eines Innenhofes wird gearbeitet

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...