Samstag, 23. Juni 2018

Das Heilige Land 24 - die Geburtskirche Johannes des Täufers


Blick von der Kirche Mariä Heimsuchung in Ain Karem

Geburtskirche des hl. Johannes des Täufers, Ain Karem

Ain Karem (En Kerem) liegt in einem Talkessel westlich der Altstadt Jersusalems und ist nach Jerusalem eingemeindet. Es ist der Ort, in dem die christliche Überlieferung die Heimat Johannes des Täufers sieht.


In jüngerer Zeit hat man angefangen, an der Hofmauer gegenüber der Geburtskirche den Lobgesang des Zacharias, das Benedictus, in verschiedenen Sprachen anzubringen. Dieser Hymnus aus dem Lukasevangelium hat ja einen ähnlichen Rang wie das Magnificat und gehört zum festen Bestand des kirchlichen Morgenlobs. Tag für Tag soll der Gott Israels gepriesen werden, der das Erbarmen mit den Vätern an uns vollendet und den Bund bewahrt, den er unserm Vater Abraham geschworen hat. Deshalb erfreut sich die Kirche des Aufgangs aus der Höhe, Christus, und will ihm wie Johannes den Weg bereiten.





Gepriesen sei der Herr, der Gott Israels!
Denn er hat sein Volk besucht und ihm Erlösung geschaffen;
er hat uns einen starken Retter erweckt im Hause seines Knechtes David.
So hat er verheißen von alters her durch den Mund seiner heiligen Propheten.
Er hat uns errettet vor unseren Feinden und aus der Hand aller, die uns hassen;
er hat das Erbarmen mit den Vätern an uns vollendet und an seinen heiligen Bund gedacht,
an den Eid, den er unserem Vater Abraham geschworen hat;
er hat uns geschenkt, dass wir, aus Feindeshand befreit,
ihm furchtlos dienen in Heiligkeit und Gerechtigkeit vor seinem Angesicht all unsere Tage.
Und du, Kind, wirst Prophet des Höchsten heißen;
denn du wirst dem Herrn vorangehen und ihm den Weg bereiten.
Du wirst sein Volk mit der Erfahrung des Heils beschenken in der Vergebung der Sünden.
Durch die barmherzige Liebe unseres Gottes wird uns besuchen das aufstrahlende Licht aus der Höhe,
um allen zu leuchten, die in Finsternis sitzen und im Schatten des Todes,
und unsere Schritte zu lenken auf den Weg des Friedens.
(Benedictus)



Die Kirche des hl. Johannes gilt als das Wohnhaus des Zacharias. Das mittelalterliche Heiligtum, von den Moslems profaniert und verwahrlost, wurde dennoch von Christen aller Konfessionen besucht. 1621 gelang es den Franziskanern das Eigentumsrecht zu bekommen, aber erst 1674 konnte man es wieder aufbauen und dem Gottesdienst weihen. 1865 wurde die Kirche renoviert und erhielt 1879 die Statuen der Immaculata sowie der heiligen Klara und Franziskus. Bis zum Massenexodus im jüdisch-arabischen Krieg 1948 war die Kirche Pfarrkirche der lateinischen Gemeinde.
(H. Fürst, Im Land des Herrn, 401ff)





vor den Fliesen links Statuen der hl. Klara, rechts des hl. Franziskus, im Altarbereich eine Statue der Unbefleckten



Im linken Seitenschiff führt eine Treppe hinab zur Geburtsgrotte des heiligen Johannes.  Im Rundbogen sind die lateinischen Anfangsworte des Benedictus zu lesen.


Über dem Eingang zur Grotte ein Bild der Taufe Jesu


Unter dem Altar ist die Stelle des Geburtsortes markiert mit den Worten: Hier wurde der Vorläufer des Herrn geboren.

Geburtsort Johannes´des Täufers: "Hier wurde der Vorläufer des Herrn geboren"
 
Wandrelief aus Marmor: Johannes predigt Umkehr und Buße


In Wahrheit ist es würdig und recht, dir, allmächtiger Vater, zu danken
und am Fest des heiligen Johannes das Werk deiner Gnade zu rühmen. 
Du hast ihn geehrt vor allen, die je eine Frau geboren hat,
schon im Mutterschoß erfuhr er das kommende Heil,
seine Geburt erfüllte viele mit Freude.
Als Einziger der Propheten schaute er den Erlöser und zeigte hin auf das Lamm,
das die Sünde der Welt hinwegnimmt.
Im Jordan taufte er Christus, der seiner Kirche die Taufe geschenkt hat,
so wurde das Wasser zum heiligen Quell des ewigen Lebens.
Bis an sein Ende gab Johannes Zeugnis für das Licht
und besiegelte mit dem Blut seine Treue.
Darum preisen wir dich mit allen Engeln und Heiligen
und singen vereint mit ihnen das Lob deiner Herrlichkeit: Heilig ...
(Präfation)


Wandrelief in der Grotte: Taufe des Herrn

Ölbild auf Kupfer aus der Madrider Schule um 1600: Geburt Johannes des Täufers

Die Geburt des Vorläufers:


57 Für Elisabeth aber erfüllte sich die Zeit, dass sie gebären sollte, und sie gebar einen Sohn.
58 Und ihre Nachbarn und Verwandten hörten, dass der Herr seine Barmherzigkeit an ihr groß gemacht habe, und sie freuten sich mit ihr.
59 Und es geschah am achten Tag, da kamen sie, das Kind zu beschneiden; und sie nannten es nach dem Namen seines Vaters Zacharias.
60 Und seine Mutter antwortete und sprach: Nein, sondern er soll Johannes heißen.
61 Und sie sprachen zu ihr: Niemand ist in deiner Verwandtschaft, der diesen Namen trägt.
62 Sie winkten aber seinem Vater zu, wie er etwa wolle, dass er heißen sollte.
63 Und er forderte ein Täfelchen und schrieb darauf: Johannes ist sein Name. Und sie wunderten sich alle.
64 Sogleich aber wurde sein Mund geöffnet und seine Zunge gelöst, und er redete und lobte Gott.
65 Und Furcht kam über alle, die um sie her wohnten; und auf dem ganzen Gebirge von Judäa wurden alle diese Dinge besprochen.
66 Und alle, die es hörten, nahmen es zu Herzen und sprachen. Was wird wohl aus diesem Kind werden? Denn auch des Herrn Hand war mit ihm.
67 Und Zacharias, sein Vater, wurde mit Heiligem Geist erfüllt und weissagte und sprach:
68 Gepriesen sei der Herr, der Gott Israels, dass er sein Volk angesehen und ihm Erlösung geschaffen hat.
69 Er hat uns ein Horn des Heils aufgerichtet im Hause Davids, seines Knechtes,
70 wie er geredet hat durch den Mund seiner heiligen Propheten von Ewigkeit her:
71 Rettung von unseren Feinden und von der Hand aller, die uns hassen;
72 um Barmherzigkeit zu üben an unseren Vätern und seines heiligen Bundes zu gedenken,
73 des Eides, den er Abraham, unserem Vater, geschworen hat; und uns zu geben,
74 dass wir, gerettet aus der Hand unserer Feinde, ohne Furcht ihm dienen sollen
75 in Heiligkeit und Gerechtigkeit vor ihm alle unsere Tage.
76 Und du, Kind, wirst ein Prophet des Höchsten genannt werden; denn du wirst vor dem Angesicht des Herrn hergehen, seine Wege zu bereiten,
77 um seinem Volk Erkenntnis des Heils zu geben in Vergebung ihrer Sünden,
78 durch die herzliche Barmherzigkeit unseres Gottes, mit der uns der Aufgang aus der Höhe besuchen wird,
79 um denen zu leuchten, die in Finsternis und Todesschatten sitzen, und unsere Füße zu richten auf den Weg des Friedens. -
80 Das Kind aber wuchs und erstarkte im Geist und war in der Einöde bis zum Tag seines Auftretens vor Israel.
(Lukas 1,57-80)
  

Und er forderte ein Täfelchen und schrieb darauf: Johannes ist sein Name.
Und sie wunderten sich alle.
Sogleich aber wurde sein Mund geöffnet und seine Zunge gelöst,
und er redete und lobte Gott.

Seht das Lamm Gottes, das hinwegnimmt die Sünde der Welt

Heimsuchung Mariens aus dem Kreis des Kreters Theodopoulos, bekannt unter
dem Namen El Greco, der Grieche,

in der Kapelle im rechten Seitenschiff

links das frühere Hochaltarbild: Zacharias mit dem Engel aus der Schule Zurburans,
rechts der Täufer als Knabe aus der Schule des Michelangelo Caravaggio.
Statuen von Zacharias und Elisabeth
Johannes der Vorläufer, Geburtskirche in Ain Karem


Christus dem Herren, dientest du als Herold.
Ewiger Ratschluß fand in dir den Boten.
Glücklich wir preisen alle deinen Namen:
Gruß dir, Johannes!

Noch trägt die Mutter dich in ihrem Schoße,
du aber fühlst schon, dass sich naht der König;
Freude bewegt dich, drängt dich, ihn zu grüßen,
eh´ er geboren. 

Wüste und Wildnis wählst du dir zur Wohnstatt,
kündest die Ankunft des ersehnten Retters,
predigst die Umkehr, rufst das Volk zur Buße,
dass es bereit sei.

Den einst die Seher als das Licht verhießen,
das sie nur ahnend aus der Ferne schauten,
ihn, der hinwegnimmt alle Schuld der Erde,
rufst du beim Namen.

Stimme des Rufers, der den Weg ihm ebnet,
dich hat vor allen sich der Herr erkoren:
Jesus, der Heiland, lässt von dir sich taufen,
er, das Lamm Gottes.
 

Lobpreis und Ehre Gott, dem ew´gen Vater,
Ehre dem Sohne, den du uns verkündet,
Ehre dem Geiste, der ihn dir bezeugte,
immer und ewig. Amen. 
(Hymnus zur Vesper)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...