Freitag, 5. August 2016

Oswald von Northumbrien



Oswald von Northumbrien, König. Oswald, geboren um 604, war Sohn des Königs Ethelfrith von Northumbrien. Er musste wegen eines Aufstandes der Briten, bei dem sein Vater getötet wurde, flüchten. Im Kolumban-Kloster zu Hy empfing er die Taufe. 634 eroberte er sein Land zurück und bemühte sich, mit Hilfe von Mönchen aus Hy sein Land zu christianisieren. 635 wurde als Missionsmittelpunkt mit seiner Unterstützung das Kloster Lindisfarne gegründet.
Im Kampf gegen den heidnischen König Penda von Mercia fiel Oswald, noch keine 40 Jahre alt, am 5. August 642 in der Schlacht bei Matherfelth. Oswald wird dargestellt in königlichem Ornat oder als Krieger mit königlichen Insignien. Seine Verehrung wurde durch die Schottenmönche auf das Festland gebracht und ist in den Alpenländern weit verbreitet. Oswald gilt als Schnitter- und Viehpatron.
(Martyrologium Sancrucense)

St. Aloysius` parish, Oxford Oratory

Das 1. Buntglasfenster links zeigt den hl. Cuthbert mit dem Kopf des hl. Oswald, Oxford Oratory

Der hl. Cuthbert mit dem Kopf des hl. Oswald in seiner Hand, St. Aloysius Gonzaga, Oxford Oratory.
Der Kopf des hl. Oswald wurde 875 im Sarg des hl. Cuthbert in mehrjähriger Irrfahrt vor den
Wikingern in Sicherheit gebracht. Deshalb wird Cuthbert oft mit dem Kopf des hl. Oswald dargestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...