Donnerstag, 10. Dezember 2015

Übertragung des Hauses der Gottesmutter nach Loreto


Die Basilika in Loreto hütet das Haus der Gottesmutter in Nazareth, in dem sie geboren wurde und sie dem Engel Gabriel begegnet ist. Der Überlieferung zufolge wurde das Haus 1291, nachdem die Kreuzfahrer aus Palästina vertrieben wurden, durch Engel auf wunderbare Weise zuerst nach Kroatien (Trsat) und dann nach Italien "geflogen". Neuere Forschungen zeigen, dass eine adelige Familie namens Angeli die Steine des Hauses mit einem Schiff nach Europa gebracht hat.

(auf meinem stillgelegten Marienblog gab es schon mal einen Post  über Loreto:
 http://mariadichlieben.blogspot.co.at/2011/12/das-original.html


Basilika Loreto




Heiliges Haus mit Marmorverkleidung

Blick in die Kuppel

Übertragung des heiligen Hauses durch Engel

Gebet der Flugreisenden
Herr, unser Gott, "der du auf den Flügeln des Windes dahinfährst",
von dessen Herrlichkeit die Himmel erzählen:
wir preisen und verherrlichen dich in all deinen Werken,
denn in deiner unendlichen Weisheit hast du dem Menschen die Aufgabe gegeben,
schöne und große Werke zu vollbringen.
Höre das Gebet, das wir auf die Fürbitte Marias,
der Jungfrau von Loreto, an dich richten:
Die Flugzeuge, die am Himmel dahinfliegen,
verkünden im weiten Flugraum das Lob deines Namens und dienen den Menschen,
damit sie sich schneller bewegen und ihre Aufgaben erledigen können.
Mit deinem Segen mögen die Piloten, Techniker und alle Hilfskräfte mit großer Klugheit tätig sein, damit alle in der Luft Reisenden glücklich das Ziel erreichen,
zu dem sie aufgebrochen sind und alle Gefahr ihnen fernbleibe.
Durch Christus unseren Herrn.
(aus dem Führer)

Mitte: das heilige Haus steht auf einer öffentlichen Straße

König David, "Einen Sproß aus deinem Geschlecht will ich setzen
auf deinen Thron (Ps 132,11), G. Lombardo (1558)

Anbetung der Weisen, Tür zum heiligen Haus

Nordseite, Maria mit zwei Engeln, rechts Jungfrau mit Kind auf Thron mit Katharina von Alexandrien und (nicht sichtbar)
Johannes den Evangelisten

Hic verbum caro factum est - Hier ist das Wort Fleisch geworden


Statue der Jungfrau mit Dalmatik in der Nische des hl. Hauses, gemacht aus
Zedernholz von den Vatikanischen Gärten, die ursprl Statue aus dem 14. Jh
wurde 1921 durch einen Brand zerstört


Das Heilige Haus besteht in seinem ursprünglichen Kern nur aus drei Wänden, da die Seite, an der sich der Altar befindet, der Eingang zur Grotte in Nazareth war und daher keine Wand vorhanden war. Von den drei ursprünglichen Wänden bestehen die unteren Teile bis zu einer Höhe von fast drei Metern hauptsächlich aus Naturstein, wie er in Nazaret zu finden ist. Die oberen Mauerteile wurden nachträglich mit Ziegelsteinen vom Ort ergänzt, dem einzigen Baumaterial, das in der Gegend zur Verfügung stand. Einige der Natursteine sind an den Außenseiten in einer Technik verarbeitet, die bei den Nabatäern, die während der Römerzeit in Palästina lebten, üblich war. (aus dem Führer)



Statue der hl. Anna (auf der rechten Seite Statue des hl Josef), 1921



Verkündigung im heiligen Haus

Geburt Mariä im heiligen Haus
Geburt Mariä (zweiteilig)
 
Geburt Jesu

das heilige Haus in der Basilika Loreto
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...