Montag, 29. April 2013

Hl. Katharina von Siena

Heute begeht die Kirche den Gedenktag der hl. Katharina Benincasa, geboren um 1347 zu Siena. Sie schloss sich den Terziarinnen des hl. Dominikus an und führte ein Leben der Buße und des Gebetes.

Als 1374 die Pest ausbrach, pflegte sie die Kranken und die Sterbenden. Sie schrieb unzählige Briefe, um den Frieden zwischen den Städten und Fürsten Italiens herzustellen. 1375 empfing sie die heiligen Wundmale.

Katharina starb nach schwerem Leiden am 29. April 1380 in Rom. Ihr Leib ruht unter dem Hochaltar der Kirche S. Maria sopra Minerva im Rom, ihr Haupt ist in Siena in der Kirche S. Domenico aufbewahrt. Im Jahre 1970 erklärte Papst Paul VI. sie zur Kirchenlehrerin.
 
S. Domenico, Siena

Hl. Katharina, S. Domenico, Siena

Der Kirche treue Tochter, Katharina,
wir grüßen dich mit festlichem Gesang.
Dominikus, dem Beter und Apostel,
bist du nach Geist und Sendung tief verwandt.

Die Brüder stehn im Dienst des Gotteswortes,
dich drängt der Geist in strenge Einsamkeit,
der ewgen Wahrheit glaubend zu begegnen,
mit Jesus Opfer für die Welt zu sein.

Aus deines Herrn und seiner Mutter Händen
empfängst du Treuering und Dornenkranz,
er prägt dir ein die Male seiner Wunden,
gibt dir ein neues Herz, dem seinen gleich.

Dann folgt die Stunde, da er seiner Kirche
dich sendet zur Errettung aus der Not.
Mit tapferm Wort und mütterlicher Sorge
mahnst du zur Treue, trittst für Frieden ein.

Sieh, Katharina, Lehrerin der Kirche,
auch uns bedrohen Irrtum und Gewalt.
Hilf uns, in Christi Licht das Ziel zu finden,
in seiner Kraft getreu bis in den Tod.

Dem Vater, der aus Liebe uns erschaffen,
dem Sohne, der aus Liebe uns erlöst,
dem Geist, der uns in Liebe heimgeleitet,
gilt unser Lob in Zeit und Ewigkeit. Amen.

(Hymnus zur Vesper aus dem Dominikanischen Stundenbuch, 304

Kapelle d. hl. Katharina, Hauptreliquie, S. Domenico, Siena, recht ist die Extase der Heiligen zu sehen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...