Sonntag, 24. Juni 2012

Johannes der Täufer

Johannes 1,29: Am nächsten Tag sah er Jesus zu sich kommen, und er sprach: Siehe das Lamm Gottes, das hinwegträgt die Sünde der Welt.

... was er ihm sagt ist dies: ich weiß, daß du unschuldig bist, und daß dein Wesen schon jetzt nur durch diese zwei gegensätzlichen Worte: Unschuld und Sünde, ausgedrückt werden kann.

(aus: Adrienne von Speyr, Auslegung über das Johannesevangelium, Das Wort wird Fleisch, 184)

Johannes der Täufer, Igreja da Encarnação, Lissabon


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...