Samstag, 22. Oktober 2011

Sel. Karl aus dem Hause Österreich

Am 21.10. wurde das Gedächtnis des sel. Kaiser Karl begangen.

"Im täglichen Umgang mit seiner Majestät bewunderte ich seinen außerordentlichen, tätigen Glauben. Alles, was er tat, stellte er unter den göttlichen Willen; mit größter Ergebenheit ertrug er alle Missgeschicke und Widrigkeiten, ohne je ein Wort der Verbitterung gegen seine Feinde zu äußern. Ja er suchte sie sogar zu entschuldigen, indem er in ihnen Werkzeuge der göttlichen Vorsehung sah.

Lange Stunden der Nächte verbrachte er vor dem Allerheiligsten in seiner Hauskapelle. Und nie hat er wichtige Geschäfte erledigt, und wären sie noch so dringend gewesen, ohne sich vorher zum Allerheiligsten Sakrament zu begeben".

(Bischof Antonio Homen de Gouveia von Madeira, in: Jan Mikrut, Kaiser Karl I. (IV.) als Christ, Staatsmann, Ehemann und Familienvater, 82)

Seliger Kaiser Karl, du hast dein schweres Amt und alle schwierigen Herausforderungen deines Lebens als Auftrag Gottes übernommen und in deinem Denken, Entscheiden und Handeln allein dem Dreifaltigen Gott vertraut.

Wir bitten dich, tritt bei Gott für uns ein und erflehe uns Vertrauen und Mut, damit wir selbst in menschlich aussichtslosen Situationen nicht verzagen, sondern gläubig den Weg Christi gehen.

Erbitte uns die Gnade, unser Herz vom Herzen Jesu formen zu lassen. Steh uns bei, damit wir uns für die Armen und Notleidenden mitfühlend und tatkräftig einsetzen, unerschrocken für den Frieden im Kleinen und in der Welt kämpfen und unser ganzes Leben in jeder Lage hoffnungsfroh in Gottes Hand legen – damit wir alle wie du zu Ihm gelangen durch Christus unsern Herrn.

Reliquie des sel. Kaiser Karl

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...