Dienstag, 13. August 2019

Am Grab des hl. Johannes Berchmanns SJ

Grab  des hl. Johannes Berchmanns SJ, S. Ignazio, Rom



Jugendlicher Heiliger und Patron der Studierenden
Johannes Berchmans wurde am 13. März 1599 in Diest (Brabant in Belgien) als Sohn eines Schuhmachers geboren und beschloss mit neun Jahren, Priester zu werden. Daher besuchte er ab 1608 die Lateinschule der Pfarre und lebte gemeinsam mit anderen zukünftigen Priestern im Rektorat. Doch nach drei Jahren konnte sein Vater sich diese Ausbildung nicht mehr leisten. Der Priester am Beginenhof von Diest erkannte das Problem, nahm ihn in sein Haus auf und bezahlte ihm als Gegenleistung für die Arbeit als Diener die Ausbildung. 1614 erhielt Berchmans beim Domherrn von Mecheln eine Stellung als Hausdiener, die mit dem Besuch des bischöflichen Seminars verbunden war. Als die Jesuiten 1615 ihr Kolleg in Mecheln eröffneten, beschloss Berchmans, in die Gesellschaft Jesu einzutreten.

Am 24. September 1616 begann er mit dem Noviziat - nach dessen Abschluss 1618 wurde er dann zum Philosophiestudium nach Rom geschickt. In der ewigen Stadt lebte und studierte er im Collegium Romanum. Als außerordentlich hervorragender Student musste er an einer öffentlichen philosophischen Disputation im Juli 1621 teilnehmen. Obwohl er für die Abschlussexamina unermüdlich studiert hatte und im Zuge der Vorbereitung auf die Disputation ständig schwächer geworden war, musste er als bester Absolvent das Collegium Romanum bei einer neuerlichen Disputation im August im Griechischen Kolleg (welches von den Dominikanern geleitet wurde) vertreten. Am Tag danach erkrankte er so schwer an der Ruhr, dass er sofort in die Krankenstation verlegt wurde. Dort verschlimmerte sich jedoch sein Zustand, zu den bisherigen Beschwerden kam eine Lungenentzündung dazu.
In den Morgenstunden des 13. August schließlich starb Berchmans im Alter von nur 22 Jahren. Sein Leichnam wurde in der Kirche S. Ignazio in Rom beigesetzt, sein Herz aber wird als kostbare Reliquie in der Kirche des Jesuitenkollegs in Löwen aufbewahrt.

Johannes Berchmans SJ wurde am 9. Mai 1865 von Papst Pius IX. selig- und am 15. Jänner 1888 von Papst Leo XIII. heiliggesprochen, der ihn gleichzeitig zum Patron der studierenden Jugend erhob. Zusammen mit Aloisius Gonzaga SJ und Stanislaus Kostka SJ ist Berchmans auch Schutzheiliger der Jugend allgemein. Sein Andenken wird am 26. November gefeiert.

(Quelle: jesuitenorg)

Heute gedenkt die Kirche auch des hl. Benildus, des hl. Hippolyt und des sel. Markus von Aviano.

?Empfang des letzten hl. Kommunion, S. Ignazio



Verkündigungsaltar mit dem Grab v. Johannes Berchmanns, S. Ignazio, Rom

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...