Sonntag, 27. Mai 2018

Dreifaltigkeitsdarstellung aus Seckau 1

Gnadenstuhl in der Chorkapelle mit den Symbolen der Evangelisten (1908) von Martin Matousch


"Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, daß er seinen einzigen Sohn hingab, 
damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht,
sondern das ewige Leben hat.
Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richtet,
sondern damit die Welt durch ihn gerettet wird." (Joh 3, 16 f).


Abtei Seckau

Dich Gott Vater,
ohne Ursprung und End`,

Dich Sohn, 
der liebend den Vater erkennt,

Dich Heiligen Geist, der aus beiden entbrennt,

Dich Eine hohe Dreifaltigkeit:
preisen die Engel voll Seligkeit,
feiert auf Erden die Christenheit
jetzt und allezeit. 
Amen.

Dich Gott Vater,
allgewaltig an Macht,

Dich Sohn,
der ewiges Heil uns gebracht,

Dich Heiligen Geist,
der die Herzen entfacht,

Dich eine hohe Dreifaltigkeit:
preisen die Engel voll Seligkeit,
feiert auf Erden die Christenheit
jetzt und allezeit.
Amen.

Seckau

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...