Mittwoch, 28. Februar 2018

Elisabeth von Pommern

Elisabeth v. Pommern verrichtet ihr Gebet
Mosaik an der Goldenen Pforte, Veitsdom

Elisabeth von Pommern, Kaiserin. Elisabeth war die letzte Gemahlin Kaiser Karls IV. und die Mutter Kaiser Sigismunds. Nach Karls Tod 1378 lebte sie als Franziskanerterziarin in Königgrätz ganz dem Gebet und den Werken der Nächstenliebe. Dort starb sie am 28. Februar 1393 im Ruf großer Heiligkeit und wurde in Prag beigesetzt.
(Martyrologium Sancrucense)

Jüngstes Gericht, Mosaik, um1369, Veitsdom

Nach seiner Rückkehr von einer Reise nach Rom zur Krönung seiner vierten Gemahlin (1368/69) ließ Karl IV. der vierte an der Fassade der Goldenen Pforte ein 95 m2 Mosaik aus Glas, Chalzedon und Quarz von Venezianischen Künstlern anbringen, welches das Jüngste Gericht darstellt. Als Stifter kniet Karl IV. unterhalb der Darstellung gegenüber der hl. Elisabeth von Pommern. Auf seinem Haupt trägt er die Aachener Krone der römischen Könige mit einer Mitra.
(Martyrologium Sancrucense)

Kaiser Karl IV als Stifter, Veitsdom, Prag


Veitsdom, Prag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...