Sonntag, 23. Juli 2017

Apollinaris von Ravenna


Apollinaris von Ravenna, Märtyrerbischof. Apollinaris war um 200 Bischof in Ravenna, wo er in der Christenverfolgung zunächst die qualvollen Folterungen überlebte, dann aber mit einer Keule erschlagen wurde. Über seinem Grab in der Nähe des Hafens von Ravenna wurde 549 die prächtige Basilika San Apollinare in Classe gebaut. Zu dieser Zeit war die Hofkirche noch in der Hand der Arianer. Als sie später den Katholiken übergeben wurde, wurde auch sie dem hl. Apollinaris geweiht. Sie heißt San Apollinare Nuovo. Apollinaris wird in bischöflichem Gewand mit Keule dargestellt.
(Martyrologium Sancrucense)


Das Apsismosaik zeigt im oberen Bereich die Verklärung Christi auf dem Berg Tabor. In der Mitte eines Edelsteinkreuzes ist in einem Medaillon das Gesicht des Erlösers ausdrucksvoll sichtbar. Über den vergoldeten Wolken sind Büsten von Mose und Elija.
Drei Schafe blicken zum Kreuz auf. Sie symbolisieren die Apostel auf dem Tabor: Petrus allein und die beiden Brüder Jakobus und Johannes.
Unter dem Kreuz steht auf einer grünen, mit Blumen übersäten Landschaft voller Pflanzen, Felsen, Büschen und Vögel der hl. Apollinaris. Der erste Bischof ist mit einem antiken Meßgewand bekleidet, er trägt das Pallium und erhebt die Arme zum Gebet. Umgeben ist er von 12 Lämmern, sie stellen die Gläubigen dar, die ihrem Hirten zum Herrn folgen. Unter dem Kreuz findet sich die Schrift "salus mundi" (Heil, Rettung der Welt).








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...