Montag, 26. Juni 2017

Pelagius von Cordoba

Pelagius von Cordoba, roman. Steinskulptur aus dem 10. Jh., S. Isidoro, Leon

Der zehnjährige Pelagius (+925) wurde bei einer Schlacht in seiner Heimat von den Sarazenen als Geisel genommen. Nach dreijähriger Geiselhaft ließ der Sarazenenfürst ihn ermorden.
Die Gebeine des jungen Märtyrers wurden 967 nach Leon und 985 nach Oviedo übertragen. Die heutige Kirche des hl. Isidoro, in der sich die Gebeine knapp 20 Jahre befanden, war ursprünglich dem hl. Pelagius geweiht. Der 26. Juni ist der Todestag des Heiligen.
(vgl. Schauber/Schindler, Heilige und Namenspatrone im Jahreslauf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...