Donnerstag, 25. Mai 2017

Beda Venerabilis

Beda Venerabilis, Our Lady and the English Martyrs Church, Cambridge


Beda Venerabilis, Mönch und Kirchenlehrer.
Der hl. Beda, der schon zu Lebzeiten den Beinamen „Venerabilis“, „der Ehrwürdige“, erhielt, wurde um 672 in Monkton bei Wearmouth in England geboren. Er wurde Benediktiner in Jarrow in Sunderland und um 702 Priester.
Beda war von umfassender Bildung und verstand es, das Gedankengut der kirchlichen Patristik und der heidnischen Antike mit der Heiligen Schrift und der kirchlichen Lehre zu verbinden. Seine Schriftkommentare machten ihn in Europa berühmt. Beda schrieb etwa 40 Werke, darunter Kommentare zu Büchern der Bibel, Lebensbeschreibungen von Heiligen und den Äbten seines Klosters, sowie Bücher zur Liturgie, zur Rhetorik und zu Kirchenfesten. Auf dem Sterbebett vollendete er eine Übersetzung des Johannesevangeliums.
Das Wissen um die Geschichte des frühen England beruht im wesentlichen auf Bedas Werk „Historia Gentis Anglorum“. Beda führte in die Geschichtsschreibung die Datierung „nach Christi Geburt“ ein, gemäß der Zeitrechnung des Dionysius Exiguus. Beda Venerabilis starb am 26. Mai 735 im Kloster Jarrow. Seine Reliquien wurden schon bald nach seinem Tod in Durham verehrt, sie gingen allerdings 1541 verloren. 1899 erhob Leo XIII. Beda zum Kirchenlehrer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...