Freitag, 24. März 2017

Oscar Romero

 Oscar Romero Gedenkstätte, die 2013 errichtet wurde, das Kreuz stammt
von Fernando Llort, St George´s Cathedral, London

Oscar Romero war ein römisch-katholischer Erzbischof, der am 24. März 1980 während der Eucharistiefeier erschossen wurde. Die Seligsprechung Romeros als Märtyrer fand am 23. Mai 2015 in seiner Bischofsstadt San Salvador statt.






Frage: Heiligkeit, wir kommen in den Kontinent von Erzbischof Oscar Romero. Man hat viel von seinem Heiligsprechungsprozeß gesprochen. Wollen Sie, Heiligkeit, uns freundlicherweise sagen, wie weit wir damit sind, ob er heiliggesprochen wird und wie Sie diese Gestalt sehen?

Benedikt XVI.: Nach den letzten Informationen über die Tätigkeit der zuständigen Kongregation werden viele Fälle bearbeitet, ich weiß, daß sie vorangehen. Seine Exzellenz Bischof Paglia hat mir eine bedeutsame Biographie gesandt, die viele Punkte in dieser Hinsicht klärt.
Erzbischof Romero war sicher ein großer Glaubenszeuge, ein Mann von großer christlicher Tugend, der sich für den Frieden und gegen die Diktatur eingesetzt hat und der während der Feier der heiligen Messe ermordet wurde. Also ein wahrhaft »glaubwürdiger« Tod, der Tod eines Glaubenszeugen. Es gab das Problem, daß eine politische Seite ihn unrechtmäßig für sich als Galionsfigur, als emblematische Gestalt beanspruchte. Wie kann man nun seine Gestalt ins rechte Licht rücken und sie vor diesen Versuchen der Instrumentalisierung schützen? Das ist das Problem. Es wird geprüft, und ich warte und vertraue auf das, was die Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse dazu sagen wird.
(Interview mit Papst Benedikt vom 9.5.2007)



Pileolus von Erzbischofr Oscar Romero


Fragment der Albe, die Romero am 24. März 1980  trug, an dem Tag,
als er während der hl. Messe erschossen wurde.



Büste von Oscar Romero, St George´s Cathedral, London

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...