Montag, 21. November 2016

Unsere Liebe Frau in Jerusalem



Dem Protoevangelium des Jakobus zufolge wird Maria mit drei Jahren von ihren Eltern in den Tempel gebracht, Gott geweiht und dort erzogen. Der 21. November als Termin geht vermutlich auf die Weihe einer Marienkirche im 6. Jahrhundert zurück. Im Osten wird der "Eintritt unserer hochheiligen Herrin, der Gottesgebärerin, in den Tempel" seit dem 8. Jahrhundert gefeiert.

Der reinste Tempel des Erlösers,
die ehrenvolle Brautstätte und Jungfrau,
die heilige Schatzkammer göttlicher Herrlichkeit
wird heute geleitet ins Haus des Herrn,
und mit ihr tritt ein die Gnade des göttlichen Geistes.
Ihr singen die Engel entgegen: Dies ist das himmlische Zelt!

(Kontakion am 21.11., in: Heiser, Maria in der Christusverkündigung des orthodoxen Kirchenjahres)

Mariä Opferung, Glasfenster in der Krypta der Sainte Chapelle, Paris

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...