Donnerstag, 13. Oktober 2016

Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz am 13.10.1917 in Fatima


Am 13.10. 1917 folgt die sechste Erscheinung. Die großen Tageszeitungen Portugals verbreiten die Nachricht, daß die Jungfrau ein Wunder wirken wird, damit alle glauben könnten. Die Meldung zieht über 50000 Leute in die Cova da Iria.
Dies sind die wesentlichen Texte:

"Ich bin Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz.
Ich will, daß man hier zu meiner Ehre eine Kapelle baut.
Man bete weiterhin täglich den Rosenkranz.
Der Krieg ist dabei, zu Ende zu gehen, und die Soldaten werden bald heimkehren (...)
Man beleidige unseren Herrn nicht mehr, der bereits zu sehr beleidigt worden ist."

Als die Erscheinung entschwindet, beobachten die Kinder um die Sonne herum andere unklare, verschwommene Visionen. Es ereignet sich das außergewöhnliche Zeichen, das schon Monate vorher angekündigt worden war. Nach allgemeiner Bezeugung besteht es aus folgenden Elementen: eine schwindelerregende Drehbewegung der Sonne, die alle Formen des Regenbogens annimmt und sie in jede Richtung über die Personen ausstrahlt, und dann eine Bewegung der Sonne auf die Erde zu in drei aufeinanderfolgenden Momenten.
Wieviele Schwierigkeiten dieses wunderbare Geschehen auch aufwerfen mag, es handelt sich immer um ein objektives Phänomen, das sich nicht durch kollektive Suggestion erklären läßt. Vor allem läßt sich historisch der prophetische Charakter des wenigstens drei Monate vorher angekündigten  Ereignisses nicht leugnen - ein klares Zeichen des Himmels zu Gunsten der Geschehnisse.
(S. de Fiores, in: Marienlexikon, Bd 2, 447)

Fatimakapelle in der Wiener Franziskanerkirche


rechts neben der Fatimakapelle ein Johannes Nepomuk Denkmal

im August ....

Mein Gott, ich glaube an Dich,
ich bete dich an, ich hoffe auf Dich,
ich liebe Dich.
Ich bitte Dich um Verzeihung für die, die nicht glauben,
die nicht anbeten, nicht hoffen
und Dich nicht lieben.

Mein Gott, ich glaube an Dich,
ich bete dich an, ich hoffe auf Dich,
ich liebe Dich.
Ich bitte Dich um Verzeihung für die, die nicht glauben,
die nicht anbeten, nicht hoffen
und Dich nicht lieben.

Mein Gott, ich glaube an Dich,
ich bete dich an, ich hoffe auf Dich,
ich liebe Dich.
Ich bitte Dich um Verzeihung für die, die nicht glauben,
die nicht anbeten, nicht hoffen
und Dich nicht lieben.

(Der Engel lehrt die Kinder beten,
1. Erscheinung des Engels 1916 im Fatima)

und nach Weihnachten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...