Donnerstag, 18. August 2016

Das Heilige Land 14 - Die Helenenkapelle und die Kreuzauffindungskapelle in der Grabeskirche


Im Ostteil der Grabeskirche zwischen den Kapellen der Kleiderverteilung und der Verhöhnung Christi führen 29 Stufen fünf Meter tiefer in die Kapelle der heiligen Helena. Sie wurde von den Kreuzfahrern zu Ehren der hl. Helena, der Mutter von Kaiser Konstantin errichtet. Sie fand während einer Pilgerreise (um 326) ins Heilige Land  das Kreuz Christi. Die Auffindung des Kreuzes veranlaßte Konstantin, die Grabeskirche und andere Kirchen im Heiligen Land errichten zu lassen.



Die Kapelle der hl. Helena gehört den Armeniern, die sie Kapelle des hl. Krikor nennen. Gemeint ist damit Gregor der Erleuchter, der etwa  zur Zeit des Kaisers Konstantin das Christentum in Armenien begründete. Die vier Säulen, welche Decke und Kuppel tragen, sind byzantinisch, die Kapitelle stammen aus dem 11. Jahrhundert.
Neue Mosaiken auf dem Boden aus dem Jahr 1978 zeigen armenische Heiligtümer.
Die Nord- und Südmauern rechts und links in Richtung des Altars bilden das Fundament  des Mittelschiffs der Basilika des 4. Jh.


In der linken Seitenapsis ist ein Altar dem hl. Dismas gewidmet. So soll der reumütige Schächer geheißen haben, von dem Lukas berichtet (Lk 23,29-43). Das Altarbild zeigt die Taufe Jesu.





Der Hauptaltar in der Mitte ist der hl. Helena geweiht. Sie beseitigte im Auftrag ihres Sohnes die heidnischen Statuen und Bauwerke, welche Golgota und das Grab Christi wie auch den Ort der Geburt Christi in Bethlehem vergessen machen sollte und fand hier das Kreuz Christi.

Das Altarbild zeigt die Krönung Mariens, Helenakapelle, Grabeskirche


Die folgenden Bilder an den Seitenwänden sind mit Kleinbuchstaben bezeichnet.
Wer kann mir/uns sagen, was sie darstellen?

a

b

b

c

d

e Auffindung des Kreuzes

e

f

Jesus am Ölberg


Von dieser Kirche geht man weiter hinunter in die Kapelle der Auffindung des hl. Kreuzes, die den Franziskanern gehört. Hier hat Helena nach alter Überlieferung das Kreuz gefunden.
Die linke Seite der Kapelle ist gemauert, die anderen drei Seiten bestehen aus natürlichem Felsen. In römischer Zeit wurde dieser Teil als Zisterne verwendet.
In der Apsis hinter dem Altar steht eine Statue der hl. Helena mit dem Kreuz Christi. Erzherzog Maximilian von Österreich hat sie 1857 gestiftet.

An der Ostseite sieht man fragmentarische Malereien (ev. 12. Jh)





Litanei zum heiligen Kreuz
 
Herr, erbarme dich unser – Christus erbarme dich unser - err, erbarme dich unser
Christus, höre uns – Christus, erhöre uns

Gott Vater vom Himmel – erbarme dich unser
Gott Sohn, Erlöser der Welt
Gott Heiliger Geist
Heilige Dreifaltigkeit, ein einiger Gott
O heiliges Kreuz - beschütze uns
Du Baum des Lebens
Du Geheimnis unserer Erlösung
Du sicheres Mittel zur Unsterblichkeit
Du Schlüssel des Himmels
Du Schmuck Christi
Du Ruhebett des sterbenden Heilands
Du Siegeszeichen unseres Erlösers
Du Trost der Kranken
Du Hoffnung für die Kleinmütigen
Du Stab für die Schwachen
Du Schwert wider unsere Feinde
Du Schrecken der bösen Geister
Du Schatz der göttlichen Gnaden
Du Himmelsleiter
Du Baum, an dem die Menschheit mit Gott versöhnt worden ist
Du Quelle alles Guten
Du Unterpfand unserer Seligkeit
Du Reichtum der Armen
Du Zufluchtsstätte der Angefochtenen
Du Hilfe der Elenden
Du Hoffnung der Sünder
Du Trost der leidenden Kirche
Du Glanz der siegenden Kirche
Du Ehre und Ruhm der Apostel
Du Labsal der Märtyrer
Du Weisheit der Lehrer
Du Sehnsucht der Bekenner
Du Krone der Jungfrauen
Du Stütze aller Witwen und Waisen
 
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt – verschone uns, o Herr
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt – erhöre uns, o Herr
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt – erbarme dich unser, o Herr
 
Christus höre uns – Christus erhöre uns
Vater unser …, Gegrüßet seist du Maria …
 
Christus war für uns gehorsam bis zum Tode – ja, bis zum Tode am Kreuz.
 
Lasset uns beten: O Gott, du wolltest das Banner des lebensspendenden Kreuzes durch das Kostbare Blut deines eingeborenen Sohnes heiligen. So gib, wir bitten dich, daß alle, die über die Ehre dieses heiligen Kreuzes sich freuen, auch überall deines Schutzes sich erfreuen dürfen, durch Christus unsern Herrn. Amen. (Quelle)










 

Die Auffindung des Kreuzes durch Helena

Die Kreuzesreliquie in S. Croce in Gerusalemme

An den Wänden hinauf zur Kirche sieht man zahlreiche Pilgerkreuze

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...