Mittwoch, 6. April 2016

Frühlingsboten (4) - mich hat er nicht erspäht





Kommentare:

  1. Das find ich sehr schön, dass es Geistliche gibt, die sich ornithologisch betätigen. Hat ja auch Tradition in der e.h.k.u.a. Kirche. Naturwissenschaft als Lob des Schöpfers! In unserer Erzdiözese Salzburg ist der sogenannte "Goas Pforra" Ambros Eichhorn eine lebende Legend - in der Kirche sowie in Ornithologen u. anderen Forscherkreisen! Ich hoffe der Sa.vi. stellt seine Beobachtungen auch der Wissenschaft zur Verfügung, Birdlife Österreich arbeitet ja gerade am neuen Brutvogelatlas und auf ihrer Seite dazu ornitho.at kann man alles an Daten ganz leicht eingeben. All ihr Vögel des Himmels, preiset den Herrn!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem Pfarrer Eichhorn werde ich nie das Wasser reichen können, und um die Sache vertieft zu betreiben, braucht es mehr Zeit (was übrigens auch Pfarrer Eichhorn beklagt) und mehr Wissen. Aber wenn das Lob auf den Schöpfer durch meine Bilder im Web erklingt, dann macht das Hobby umso mehr Freude.

      Löschen
  2. Ja da bleibt der Eichhorn wohl sowas wie ein Einhorn unter den Priestern, etwas selten bis nie gesehenes, oder überhaupt im Menschengeschlecht. Unglaubliches wissen, unglaubliche Beobachtungen, unglaubliche Daten, unglabliche Annekdoten in unglaublicher Menge. Und gerade unter Naturwissenschaftern ein wichtiger Berührungspunkt mit dem großen Geheimnis, das hinter aller Schöpfung steckt! Dir viel Segen weiter mit dieser schönen Verkündigung im Netz!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...