Montag, 11. April 2016

Am Grab des hl. Stanislaus von Krakau - ein Märtyrer für die Heiligkeit der Ehe

Krakauer Kathedrale auf dem Wawel

Stanislaus von Krakau, Bischof und Märtyrer. Geboren um 1030 wurde Stanislaus wegen seiner Talente bald Domherr und 1072 Bischof von Krakau. Er erfüllte eifrig seine Hirtenpflichten. Als Stanislaus König Boleslaw II. in seine Schranken wies und exkommunizierte, ließ der König ihn in der Michaeliskirche von Krakau am 11. April 1079 während der Heiligen Messe erschlagen.
Sein Leib wurde 1088 in die Kathedrale von Krakau übertragen. Stanislaus wird dargestellt in bischöflichem Ornat mit Buch, Schwert und einem Toten. Stanislaus ist Patron von Polen und der meistverehrte Heilige des Landes.
(Martyrologium Sancrucense)


Haupteingang in die Kathedrale von Krakau durch die Tür der Barmherzigkeit



Sarkophag des hl. Stanislaus unter einem Baldachin


Wegen mehrfachen Ehebruchs und anderer Grausamkeiten kritisierte Stanislaus König Boleslaw und exkommunizierte ihn schließlich. Er zog sich dadurch den tödlichen Hass des Königs zu, der ihn möglicherweise eigenhändig erschlug, da seine Ritter sich verweigerten.

Reliquie von Johannes Paul II. unter dem Sarkophag des hl. Stanislaus

Gott, du gütigster Schöpfer und Erlöser aller Menschen, von dem alles lebt,
auf dessen Wink alles geleitet wird, durch dessen Huld die Seelen aller,
die für deinen Namen sterben, ein besseres Los in der Ewigkeit erhalten;
Ich preise dich, daß du dich gewürdigt hast, mich in diese Stunde und zu diesem Leiden
kommen zu lassen, um teilhaftig zu werden des Kelches und des Leidens deines Gesalbten!
Ich verherrliche dich durch deinen eingeborenen Sohn, den ewigen Gott,
wahren Hohenpriester und Herrn Jesus Christus, und bitte dich
durch sein Leiden und seine Verdienste: gib meiner Seele Kraft und Stärke und Geduld,
um für deinen Namen und für deine Ehre, für die Gerechtigkeit und für für deine heilige Religion
alle Martern zu bestehen. Beschirme meine, ja vielmehr deine Schafe durch deine Gnade,
und rechne meinen Mördern ihre Unwissenheit nicht zur Sünde!
(dem hl. Stanislaus zugeschriebenes Gebet, in: Gefolge des Lammes, Bd. 2, 213)


Rückseite des Sarkophags



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...