Donnerstag, 16. Oktober 2014

3. familiensynodaler Beitrag gegen die Verharmlosung der Sünde (aus Paray-le-Monial)

Jesus offenbart Margareta Maria Alacoque Sein göttliches Herz, Basilika Sacre-Coeur, Paray-le-Monial

Mein göttlicher Meister erteilte mir einmal folgende Lehre:

"Wisse", sagte er mir, als ich einen Fehler begangen hatte, "daß ich ein heiliger Herr bin und die Heiligkeit lehre. Ich bin rein und kann nicht den leisesten Makel dulden. Deshalb mußt du in Einfalt des Herzens, in ehrlicher und reiner Absicht in meiner Gegenwart handeln.

Ich kann nicht die geringste Abweichung dulden, und ich werde dich erkennen lassen, daß ich, nachdem dass Übermaß meiner Liebe mich angetrieben hat, mich zu deinem Meister zu machen, um dich nach meiner Art und meinen Plänen zu unterweisen und zu bilden, die lauen und feigen Seelen nicht ertragen kann, und wenn ich sanft bin im Ertragen deiner Schwachheiten, ich nicht weniger streng und genau sein werde im Tadeln und Bestrafen deiner Untreuen."

(M. Breig, Hrsg., Leben und Werke der hl. Margareta Maria Alacoque, I. Selbstbiographie, 54)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...