Donnerstag, 25. September 2014

Am Grab des hl. Niklaus von Flüe

Pfarr- und Wallfahrtskirche Sachseln, erbaut 1672-1684, dem hl. Theodul geweiht




Bruder Klaus bei der Tagsatzung zu Stans

Marienerscheinung in der Ranft


"Es hat sich auch zugetragen, dass Pfarrer, Sakristane und gewöhnlicher Bürger in Sachseln, wo Bruder Klaus begraben liegt, in derart großer Zahl das Grab von Bruder Klaus aufsuchten und dort ihre Opfergaben darbrachten, weil sie alle von mancherlei Fieber, von Erkältungskrankheiten und anderen Beschwerden geheilt und wieder gesund wurden, sogar solche, die (dem Tode nahe waren), konnten sofort genesen und wurden wiederhergestellt." (Sachsler Kirchenbuch, 1488)

Im Altar der Sachsler Pfarrkirche befinden sich in einer silbergetriebenen Figur die Reliquien des hl. Niklaus

Hochaltarbild, Aufnahme Mariens in den Himmel

Nun stimmt das grosse Danklied an, dass weithin es erschallt.
Dem Bruder Klaus sind zugetan wir Pilger jung und alt.

Er hat im Leben stets bekannt, was Gottes Willen frommt.
Wir haben diese Kraft erkannt, die aus der Tiefe kommt.

Frau Dorothee gilt unser Dank, ihr Jawort gab ihn frei,
dass er, wo Zwietracht, Streit und Zank, ein Friedenstifter sei.

Wir nehmen seinen Geist und Rat in unsre Welt hinein,
dass Frieden werde allerort und Eintracht allgemein.

(gesungen nach "Nun danket all und bringet Ehr)

Bruder Klaus Figur über dem Portal an der Nordfassade

 


So schön kann die Schweiz sein:

 


Kommentare:

  1. Oh, da war ich auch schon einmal! Danke für die vielen Bilder dieses beeindruckenden Ortes! So werden bei mir wieder die Erinnerungen an den Besuch wach - wie schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Bruder Klaus hält auch besondere Gnaden für die Pilger bereit, so dass sie gerne wieder kommen ;-)

      Löschen
  2. Zuweilen entdeckt man, daß anderen bei denselben "Motiven" der Finger am Auslöser juckte ... mehr dazu morgen ... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sollte ich mal Freiburg besichtigen kommen, werde ich zuvor alle Sehenswürdigkeiten auf der phantastischen Seite prospesalutis ausfindig machen ;-)

      Löschen
  3. Grazie! Im Rahmen seiner Möglichkeiten würde der Schreiber von prospesalutis den Sacerdos natürlich auch zur ein oder anderen Sehenswürdigkeit führen ... (Freiburg ist übrigens Ex-Vorderösterreich; da sollten Vienennsische Sacerdotes ohnehin mal vorbeischauen) ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß dieses privilegium zu schätzen und werde mich rechtzeitig ankündigen.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...