Freitag, 24. Januar 2014

Die Jugend von Franz von Sales

Die von 1941 bis 1952 entstandenen zwölf Glasfenster der Heimsuchungsbasilika von Annecy zeigen Lebensstationen der hl. Johanna Franziska von Chantal und des hl. Franz von Sales.

Am 21. August 1576 wurde Franz von Sales im Schloß Sales bei Thorens/Savoyen, 20 km von Annecy entfernt, geboren.

Bereits mit sechs Jahren unterrichteten ihn Privatlehrer, ab 1573 besuchte er die Schule in La Roche-sur-Foron und Annecy (rechts unten).
Sein Vater sah für Franz eine juristische Laufbahn vor und schickte ihn ab 1582 zum Studium nach Paris. Mitten im Studium erfaßte Franz eine schwere Krise. "Die schwierige Frage nach der Beziehung zwischen dem ewigen Willen Gottes, der göttlichen Gnade und der menschlichen Freiheit trieb ihn so um, dass er in tiefe Verzweiflung stürzte: Er bildete sich ein, er sei für immer verdammt (..). An einem Abend im Januar 1587 warf er sich schließlich in einer Kirche vor einem Marienbild nieder, vertraute sich voll und ganz dem Willen des Herrn an und sprach das "Memorare", das vertrauensvolle Gebet des hl. Bernhard an Maria (Bildmitte). Die Versuchung verschwand, und Franz fand seinen Herzensfrieden wieder. Er weihte daraufhin seine Jungfräulichkeit Gott und der Gottesmutter, und gelobte, jeden Tag den Rosenkranz zu beten." (Dom Antoine Marie)

Er  vollendete seine Studien an der Universität in Padua, welche zur damaligen Zeit die beste juristische Fakultät hatte.  Am 5. September 1591 wurde Franz vom Rektor der Universität zum Doktor beider Rechte, des kirchlichen und des weltlichen, promoviert. (Bild oben rechts)

Nach Frankreich zurückgekehrt hielt sich Franz bei seiner Familie im Schloß von Thuille auf. Gelegentlich zog er sich zur Erholung und um die Einsamkeit zu suchen in die Grotten von Saint-Germain zurück. (Bild links oben)


In Begleitung seines Cousins Louis bittet Franz den Vater um die Erlaubnis, Priester zu werden (große Bildszene). "Qu´il vous plaise, mon pere, de me permetrre que je sois d´Eglise".





Abgebildet wird der hl. Franz als Bischof, über sich oder in der Hand ein (mit einer Dornenkrone umwundenes) Herz zum Zeichen seiner Verehrung des göttlichen Herzens Jesu.

Franz von Sales, Kathedrale Saint Pierre, Annecy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...