Sonntag, 17. November 2013

Den Haushalt des lieben Gottes bereichern

Aus der ersten Biographie des Pfarrers von Ars, vom Augenzeugen Abbe Alfred Monnin:

Als Vianney nach Ars kam, fand er seine armselige kleine Kirche nackt und kalt vor, und sein Herz litt unter dieser Kargheit. Er selbst fand sich sehr gut damit ab, nichts zu besitzen; aber für seinen Meister wollte er die Pracht und die Herrlichkeit der heiligen Ornamente. Er besaß die Leidenschaft für das Schöne bezüglich allen Dingen, welche den Gottesdienst betrafen. Bei jedem Neuerwerb sagte er:



Kelch von Jean Marie Vianney, Pfarrer von Ars
Inschrift: Kelch des hl. Pfarrers von Ars



Jesus der für uns Blut geschwitzt hat


der für uns mit Dornen gekrönt worden ist

der für uns gegeißelt worden ist

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...