Montag, 27. Mai 2013

Morgengebet an die Heilige Dreieinigkeit

Vom Schlaf aufgestanden, danke ich Dir, Heilige Dreieinigkeit,
daß Du Dich in Deiner großen Güte und Langmut
nicht über mich Trägen und Sündigen erzürnet hast mit meinen Vergehen,
sondern nach Deiner Gerechtigkeit menschenfreundlich warst und mich, 
der ich in Verzweiflung darniederlag, aufgerichtet hast,
damit ich mich in der Frühe zu Dir wende und Deine Macht preise.

Erleuchte mein geistiges Auge, öffne meinen Mund,
damit ich Deine Worte lerne und Deine Gebote verstehe und Deinen Willen tue,
und mich aus ganzem Herzen zu Dir bekenne
und Deinen allheiligen Namen preise,
des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes,
jetzt und immerdar und in alle Ewigkeit. Amen.
(Gebet des Heiligen Basilius des Großen)

aus: Orthodoxes Gebetsbuch, Hrsg. Russische Orthodoxe Diözese Berlin u. Deutschland, 7

Heiligste Dreieinigkeit, Martinsdom, Bratislava

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...