Dienstag, 14. Mai 2013

Glöckchen im Mai


Der Legende nach ist das Maiglöckchen dort entstanden, wo Maria am Grab Jesu ihre Tränen vergoss, daher stammen die Namen "Frauen- oder Marientränen".

Darüber hinaus zählte das Maiglöckchen in der christlichen Ikonographie neben der Lilie, der Rose und anderen Pflanzen zu den sogenannten Marienblumen; mit seinen kleinen weißen, nickenden Blüten war es Symbol für die keusche Liebe, die Demut und die Bescheidenheit von Maria.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...