Dienstag, 25. September 2012

Das Wohnhaus des hl. Niklaus von Flüe

Das Wohnhaus hatte Niklaus von Flüe für seine Dorothea gebaut. Hier wohnte er an die 23 Jahre mit seiner Frau und den zehn Kindern, die sie ihm geschenkt hatte. Am 16. Oktober 1467 verließ Klaus seine Familie. Die ältesten Söhne waren um die zwanzig, der Jüngste gerade erst vor sechzehn Wochen geboren.

Gott selbst wies Bruder Klaus den Weg. In der Ranft, in der Nähe seiner Familie, lebte er als Einsiedler. Bei ihm fanden Kranke, Ratsuchende und Sünder ihren Frieden mit Gott. Am 21. März 1487 gab der Heilige seine Seele Gott zurück.









Der hl. Klaus verläßt seine Familie, Bild im Wohnhaus von Bruder Klaus
Mein Herr und mein Gott,
nimm alles von mir,
was mich hindert zu dir.

Mein Herr und mein Gott,
gib alles mir,
was mich fördert zu dir.

Mein Herr und mein Gott,
nimm mich mir
und gib mich ganz zu eigen dir.

(Bruder Klausen Gebet)

1 Kommentar:

  1. Habe von diesem Ort schon gelesen, aber ihn noch nie gesehen.
    Wunderbar. Danke!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...