Freitag, 8. Juni 2012

Die Lange Nacht der Kirchen

im Stephansdom

1. Schöne Impressionen, die es im Dom in Fülle gibt:

das Gnadenbild Maria Pocs




Das Kreuz im Mittelschiff. Blauer Himmel mit Sonnenlicht. Eine Lichtinstallation, die gefällt.


Unten im Bild ist die Mutter Gottes am Hochaltar sichtbar


ein spätgotisches Kreuz in der Barbarakapelle



 Die Dienstbotenmadonna


 
2. Verwunderlich

Auf dem Volksaltar war der Herr im Allerheiligsten Altarsakrament gegenwärtig.


Doch was ist das? Der Blick der Kirchenbesucher geht in das rechte Seitenschiff. Kommt dort der Herr in seiner Herrlichkeit, so daß die Anbetung des eucharistischen Herrn nicht länger nötig ist?


Da hab ich mich wohl zu früh gefreut. Nicht der in Herrlichkeit kommende Herr wird dort bewundert, sondern das Domorchester mit einer Aufführung der As-Dur Messe von Franz Schubert.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...