Mittwoch, 23. Mai 2012

Dialog in Österreich, in Deutschland und anderswo ...

mäh, mäh, mäh


auf Augenhöhe


Dialogverweigerer

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Wer fühlt sich da auf den Schlips getreten und weshalb?

      Löschen
    2. Wenn ich Ihre Häme berücksichtige, dann fühlen Sie sich gewaltig beleidigt, weil Sie es nötig haben den Dialog so zu rubrizieren.
      Irgendwie scheinen Sie da etwas mit Nächsten- und Feindesliebe nicht ganz verstanden zu haben.

      Löschen
  2. Häme, gewaltig beleidigt, falsches Verständnis v. Liebe, ich staune, wie gut Sie mich zu kennen meinen! Verzeihen Sie mir, wenn ich mit dem Wort Dialog Schafe assoziiere. Wie sehr brauchen wir doch den Guten Hirten.

    ad Bild 1: Unser Gebet ist und bleibt ein Stammeln vor Gott (mäh).
    ad Bild 2: Immer sieht der Herr voll Liebe auf uns, wie oft schauen wir weg, wenn sein liebevoller Blick uns trifft (zurück auf Augenhöhe).
    ad Bild 3: die größte Sünde vielleicht: wir verweigern uns ihm, sind nicht bereit Ihm und seiner Kirche zu gehorchen (schwarzes Schaf).

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Bilder, schöne Bedeutung.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...