Samstag, 26. Mai 2012

Der Patron Roms

Insbesondere während der Opfermesse (Eucharistiefeier), dem zentralen Teil der heiligen Messe, geriet der Heilige sehr häufig in Ekstase. Dies betonten unzählige Zeugen, die beim Prozess befragt worden sind.

So erinnerte sich z. B. Giovanni Bernardi: "Bei der Elevation des Leibes des Herrn erzitterte alles, er schwebte ein Stück über dem Boden, und dies geschah noch einmal währenddem die anderen kommunizierten, dass er sich bewegte, als würde er schweben."

(aus: P. B. Wodrazka, Philipp Neri, der Apostel der Freude und das Oratorium, 79f)

Oratorium in der Chiesa Nova, Privaträume Philipp Neris, Rom

So eine Elevation ist doch ein starkes Argument für die Zelebration zum Herrn hin. Oder kann sich jemand vorstellen, dass der hl. Philipp Richtung Gottesvolk abgehoben hat?

1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...